Mit Smart Home glücklich sein

Smart Home Blog

Sie lesen überall von Smart Home und fragen sich, was genau Smart Home eigentlich ist? Im Endeffekt nichts anderes als ein grosser Baukasten aus praktischen, intelligenten Elektrogeräten, die Ihr Wohnen komfortabler machen und Ihnen den Alltag erleichtern.

Ein Smart Home besteht im Grundsatz aus drei Dingen:

  1. Die Smart Home Zentrale: Die Smart Home Zentrale kommuniziert in zwei Richtungen, einmal via Z-Wave mit den „smarten“ Geräten und über WLAN oder eine Datenleitung mit der App oder Software (ProgTool), in der Sie die Einstellungen vornehmen.
  2. Die Software: Mit der App oder Software steuern, kontrollieren und verwalten Sie ihre smarten Geräte und das über Computer, Smartphone, Tablet oder Smartwatch.
  3. Die Smart Home Geräte: Das sind die Heizkörperthermostate (Radio Valves), der Rauchmelder (Radio Smoke) oder die Zwischenstecker (Radio Sockets), mit denen Sie Haushaltsgeräte in das Smart Home einbinden können. Zusätzlich Sensoren (z.B. an Fenster und Türen), die Situationen erfassen und Aktoren (Antriebselemente). Wichtig ist, dass die Smart Home Geräte mit dem Funkstandard der Basis kompatibel sind.

Was ist also nun alles mit Smart Home möglich?

Smart Home Möglichkeiten

Lüften, wie man es zuhause gelernt hat
Schon als Kind hat ihnen ihre Mutter gesagt, Sie sollen die Heizung ausmachen, wenn Sie das Fenster aufreissen? Ihre Mutter war ganz schön smart, fast so smart wie myTEM SmartHome. Denn der Radio Window Door Contact, den Sie am Fenster angebracht haben realisiert, dass das Fenster offen ist. Über die Funkzentrale bekommt die Heizung, an der Sie den Thermostat installiert haben, die Meldung sich herunterzufahren. Sobald das Fenster wieder zugemacht wird, fährt die Heizung selbstständig wieder nach oben. Das spart Energie und Geld.

Kevin oder Laura allein zu Haus – muss nicht mehr sein
Der Radio Window Door Contact ist auch für die Sicherheit in ihrem Smart Home sehr praktisch. Er registriert wenn Türen oder Fenster aufgehen, wenn Sie nicht zuhause sind. So können Sie auch unterwegs aus über ihre App sehen, wenn in ihrem Haus etwas passiert.

Nie mehr nasse Füsse bekommen
Mit einem Smart Home bekommen Sie keine nassen Füsse mehr, zumindest nicht in ihrem eigenen Haus. Der Radio Leakage meldet sofort, wenn irgendwo Wasser ausläuft, so dass Sie noch rechtzeitig eingereifen können bevor der Schaden zu gross ist.

Rauchzeichen waren früher
Früher haben die Indianer mit dem Feuer Rauchzeichen gemacht, um verschiedene Dinge an ihre Stammeskollegen mitzuteilen. In ihrem Smart Home schlägt sofort der myTEM Rauchmelder Alarm, wenn es bei Ihnen zuhause qualmt. Falls Sie schlafen werden Sie von der eingebauten Sirene des Rauchmelders umgehend geweckt und erhalten zusätzlich eine Push-Nachricht auf Ihr Mobiltelefon, wenn Sie beispielsweise im Büro sind. So können Sie sich auf den Weg nach Hause machen und notfalls die Feuerwehr kontaktieren.

20 Grad zum richtigen Zeitpunkt oder wann auch immer
Sie haben einen „Nine to five“ Job und möchten es gerne gemütlich warm haben, wenn Sie abends nach Hause kommen? Dann lassen Sie ihre Heizung den „Nine to five reichen 18 Grad“ Job machen und programmieren Sie für tagsüber eine kühlere Raumtemperatur ein, wenn Sie nicht zu Hause sind. Wenn Sie nach Hause kommen ist das Haus gemütlich warm und sie haben so auch Heizkosten gespart. Der Radio Valve von myTEM ist ein Heizkörperthermostat, der im Handumdrehen angebracht ist.

Smart in den Tag starten
Kennen Sie das, wenn Sie vom Wecker unsanft aus dem Schlaf gerissen werden und dann in das kalte Bad wanken, um eine Dusche zu nehmen? Mit Smart Home brauchen Sie keine Angst mehr vor einem kalten Bad am Morgen haben. Machen Sie ihren Heizkörperthermostat im Badezimmer smart und programmieren Sie ihn so, dass Sie morgens um 7 Uhr oder 8 Uhr, je nachdem wie oft Sie die Schlummer-Taste an ihrem Wecker drücken, ein warmes Bad haben. Somit wird ihr Morgenerlebnis deutlich angenehmer als bisher. Sie können den Heizkörperthermostat so einstellen, dass sich die Heizung im Bad wieder herunterreguliert, sobald Sie mit der Morgenwäsche fertig sind, womit Sie bares Geld sparen.

Das smarte Aufwachlicht
Es gibt zwei Arten von Aufwachlicht: Schönes Licht oder das „Uh ist das grell“ Aufstehlicht, das einem gleich einen Schock am frühen Morgen verpasst. Wir empfehlen Ihnen das schöne Licht, welches Sie mit myTEM Smart Home einfach realisieren können. Dimmen Sie ihre Lampen am Morgen, so wird das Aufwachen zu einem freudigen Erlebnis.

Ihr Smart Home steuern Sie problemlos über Ihr Mobiltelefon

Smart Home Anwendung

Die smarte Lichtinstallation
Sie planen eine House-Party mit ihren besten Freunden und möchten so richtig Stimmung in die Bude bringen? Dann holen Sie sich die Radio Bulbs von myTEM SmartHome und rüsten sie so viele Lampen wie möglich damit aus. Anschliessend können Sie über die myTEM App alle Lichtfarben und Dimmzustände spielend leicht und nach Ihren Wünschen einstellen und ihre Freunde damit beeindrucken. Ihr Smart Party Home wird damit zum echten und einzigartigen Hingucker.

Die smarte Allerweltslösung
Auf kleinstem Raum geht es auch anders. Stecken sie einen Mehrfachstecker in den Radio Socket von myTEM und mit einem Klick schalten Sie dann alle Geräte an oder aus, die daran angeschlossen sind. Zum Beispiel den Weihnachtsbaum, die Stereoanlage und die Lichterkette. Einfacher geht es nicht!

Das Trio gegen Ganoven
Angenommen Sie liegen in Ihren Weihnachtsferien am Strand. Plötzlich bekommen Sie eine Push-Nachricht auf Ihr Mobiltelefon, dass eine Tür bei Ihnen zuhause geöffnet wurde. Der Radio Window Door Contact von myTEM hat das realisiert und über den Radio Server an die App gemeldet. Ganoven sind am Werk! Dank Smart Home liegen sie nun nicht hilflos auf der Liege, die sich circa 1659 km weit weg von ihrem Haus befindet, sondern Sie ergreifen direkt Massnahmen, um die Ganoven in die Flucht zu schlagen. Noch bevor Sie die Polizei anrufen, schalten Sie über die App zwei Lampen in ihrem Haus an und die Kaffeemaschine in der Küche. Das sollte Wirkung zeigen!

Keine Bewegung – oder doch?
Smarte Bewegungsmelder wie der Radio Motion von myTEM erkennen Bewegungen. Dank Batteriebetrieb können die Bewegungsmelder nahezu überall platziert werden und sind so sensibel wie Sie es wünschen. Kommen Sie nach Hause geht beispielsweise das Aussenlicht automatisch an, noch bevor Sie die erste Stufe ihrer Treppe zur Haustür betreten. Mit Smart Home wird der Weg zu Ihrer Tür im Dunkeln ganz sicher keine Stolperfalle mehr sein.

Bye bye Stromfresser
Zwischenstecker sind nicht nur hilfreich um Geräte von weit weg und je nach Situation an- und auszuschalten. Sie können auch den Stromverbrauch messen, wie der Radio Socket von myTEM eindrücklich zeigt. Ein kurzer Blick in die App genügt und Sie wissen, welches Gerät viel Strom verbraucht.

Smart Garden
Ein Smart Home ist ein grosser Baukasten voller Möglichkeiten. Es gibt tolle Beleuchtungsmöglichkeiten für Ihren Garten, die eine einzigartige Stimmung erzeugen. Zudem können Sie ihren Gartenspringbrunnen ganz nach Ihren Wünschen über einen Zwischenstecker und die myTEM Smart Home App steuern.